Berichte über verschiedene Aktivitäten

<< Neues Textfeld

 

Alle Mann in einem Boot.

 

 

Sechs Senioren des Neuwieder Kanu-Clubs machten sich auf den Weg die Welt zu erkunden. Genauer gesagt die Gegend um Bamberg, Main-Franken genannt.

Es sollten acht wunderschöne Tage auf dem Main werden.

 

In dem kleinen Ort Kemmern am Main bezogen wir in einem Landgasthaus Quartier.

 

Von hier aus ging´s los.

Die erste Etappe führte von Bad Staffelstein-Unnersdorf mainabwärts bei flotter Strömung über einige Stromschnellen und verfallene Wehre bis ins 31 km entfernte Kemmern.

 

Der zweiten Teil wurde auf dem Main-Donau-Kanal gepaddelt. Hier ist mangels Flussströmung mehr Muskelkraft gefragt. Zum Ausgleich war dort die Infrastruktur besser, sodass wir mittags bei gutem Essen und Trinken wieder „auftanken“ konnten.

Zwei Bootsschleusen und eine Großschleuse zwangen die Mannschaft jeweils zu

einer ½ bis einstündigen Pause.

 

Nicht nur Berlin ist eine Reise wert, sondern auch Bamberg als Mittelpunkt von Mainfranken. Im Krieg kaum zerstört kann die Metropole heute mit zahlreichen Fachwerkhäuser und Sehenswürdigkeiten aufwarten. Eine Citytour mit dem Bus

ergänzte den Stadtrundgang per pedes.

 

Am Freitag, dem Ende der Fahrt stand eine Frage im Raum:

Wohin geht es nächstes Jahr?

 

Verehrte Leser, wer ein schönes Ziel für eine einwöchige Ferienfahrt kennt oder auch Lust hat sich unseren Senioren anzuschließen, kann sich gerne telefonisch melden.

Und zwar bei Günter Schneider 02631-24012 oder Hartmut Kosche 02631-825531 vom Neuwieder Kanu-Club.

>>